Allgemein

How control controls us

­čç║­čçŞ Since my visit in Europe over this last Christmas break, is it on my heart to write a blog post about the topic „control“. Control is such a tricky thing, because it only becomes visible when you step out of it. In the process of stepping out of it we see more and more how much control actually controlled us and the way that we lived life until then.

But what exactly is control?

The bible speaks in many different contexts about control and means a lot of different things. There is for example self-control, what is the ability to decide what is healthy without being overwhelmed by your temper. On the other side control can become unhealthy, like almost everything, when you don’t control but control controls you.

A lack of giving up control is finally a lack of trust.

I can not trust that God has such an amazing plan for my life, that i can trust him with everything that I am, but I feel the need of controlling him and myself. (Un-)fortunately is God a Gentleman and will not take control from you, if you’re not willingly give it into his hands. A lot of people lacking to give up control but are wondering why their lives are not marked by the presence and power of God – but don’t give him any opportunity to show up for them.

It touched my heart so much to see friends who want to experience God on a deeper level but are too afraid to leave their comfort zones behind. What is the lie they, and me often enough too, believe in this moments? It’s lies about identity. Lies that God has not an amazing plan. That he will come through for everybody but not for me. Fear of disappointment. Unfortunately are these emotions pretty strong and even if other people are experiencing God around them, it will not always be an encouragement for them. So how can we give up control and let us not longer be controlled by it in an unhealthy way?

  1. Understand who you are in Christ. If you decide to give him your life it means you don’t have it anymore. The saddest position you can be is between trusting him fully and not at all, because your life will have no power of God & you believe in something that is not manifested in your own life & therefore not authentic. If you give him your life he will make something so much more profound & beautiful out of it as you can imagine.
  2. Realize that trust is build through stepping out. A relationship is not build from one day to the other, but in continuously stepping out you will see how faithful he is.
  3. Give up on your picture. So many people expect God to move in a certain way, but the truth is, if you trust God it means it will look different than what you wanted, because he knows better what you need & sees the full picture of your life instead of you.
  4. Surround yourself with people who are challenging you to step out in faith & give up control. Don’t be the only one in your friends circle having the desire to see God moving in your life, but look for scary people who challenge you to give up control.
  5. Ask God how he wants you to challenge right now to give up control in your life!
  6. If you’re facing trust issues in a certain area & you really have problems to believe God can handle it better than you. Ask yourself, what lie do I believe here about God or about me? What do I need to believe to be able to trust him?

Wie Kontrolle uns kontrolliert

­čçę­čç¬ Seit meinem Besuch an Weihnachten in Europa, ist es mir ein Anliegen einen Artikel zu schreiben ├╝ber das Thema „Kontrolle“. Kontrolle ist nicht einfach zu fassen, wird es moistens nur offensichtlich, wenn du sie hinter dir lassen willst. Meistens sehen wir erst in diesem Prozess, wie wir und unser ganzes Leben von Kontrolle kontrolliert wurde.

Aber was ist Kontrolle eigentlich?

Die Bibel spricht in unterschiedlichem Kontext ├╝ber Kontrolle & meint auch sehr unterschiedliche Dinge damit. Da w├Ąre zum Beispiel Selbstkontrolle, welches die St├Ąrke beschreibt in einer Situation gesund & angemessen, unbeachtet der emotionalen Lage, zu reagieren. Auf der anderen Seite kann Kontrolle, wie fast alles andere, auch ungesund sein, wenn Kontrolle beginnt dich zu kontrollieren, anstatt anders herum.

Kontrollsucht ist letztlich ein Vertrauensmangel.

Ich kann nicht vertrauen, dass Gott einen wunderbaren Plan f├╝r mein Leben hat & ich ihm mit allem vertrauen kann, wenn ich versuche ihn und mein Leben zu kontrollieren. (Un-)Gl├╝cklicherweise ist Gott ein Gentleman und wird unser Leben nicht willentlich kontrollieren, wenn wir es nicht freiwillig in seine H├Ąnde geben. So viele Menschen k├Ânnen die Kontrolle in ihrem Leben nicht abgeben, aber wundern sich, warum Gott in ihrem Leben nicht present ist und seine Kraft nicht offensichtlich wirksam.

Es hat mein Herz so ber├╝hrt Freunde zu sehen, die Gott mehr und tiefer erleben wollen, aber zu ├Ąngstlich sind ihre eigen gebaute Sicherheitszone hinter sich zu lassen. Was ist oder sind die L├╝gen, die sie oder auch ich viel zu oft, glauben? Es sind L├╝gen ├╝ber Identit├Ąt. L├╝gen die Gottes gro├čartigen Plan f├╝r unser Leben in Frage stellen, dass er f├╝r jeden Gro├čartiges hat, nur nicht f├╝r dich. Angst von ihm entt├Ąuscht zu werden. Ung├╝nstigerweise sind diese Emotionen so stark, dass Menschen um dich die Gegenwart und Kraft Gottes erfahren k├Ânnen & du es nicht als Ermutigung erf├Ąhrst, sondern eher Neid oder Ablehnung das Resultat sind. Wie k├Ânnen wir lernen Kontrolle abzugeben & nicht l├Ąnger bei ihr kontrolliert zu werden auf ungesunde Art und Weise?

  1. Verstehe wer du in Jesus bist. Wenn du ihm dein Leben anvertraust, hast du es nicht mehr. Die wohl schlechteste Position ist, wenn du ihm nicht v├Âllig vertraust, aber du willst Christ(lich) sein, denn dein Leben wird keine Kraft Gottes offenbaren & du jagst letztlich einem Glauben nach, der in deinem Leben nicht die Realit├Ąt ist & demnach nicht authentisch. Wenn du dein Leben v├Âllig in seine H├Ąnde gibst, dann wirst du sehen, wie er etwas Wundersch├Ânes daraus macht, was deine k├╝hnsten Erwartungen ├╝bersteigt.
  2. Vertrauen wird durch Risiko gebildet. Eine Beziehung entsteht nicht von einem Tag auf einen anderen, aber durch kontinuirliches ├ťberwinden und Risiken eingehen. In seiner Treue wirst du best├Ątigt mehr und mehr zu wagen.
  3. Gib dein Bild auf. So viele Leute erwarten, dass Gott in ihre kleine selbstgebaute Box passt & auf eine bestimmte Art & Weise in ihrem Leben zu wirken hat. Die Wahrheit ist, wenn du Gott vertraust, wird er meistens anders wirken, als du es dir vorgestellt hast oder w├╝nschen w├╝rdest, weil er dich so viel besser kennt als du dich & er wei├č was du brauchst & er sieht ein klares Bild deines ganzen Lebens.
  4. Umgib dich mit Menschen die dich herausfordern neue Schritte des Glaubens zu gehen & Kontrolle abzugeben. Sei nicht die Einzige in deinem Freundeskreis mit dem Wunsch Gott mehr & kraftvoller wirken zu sehen. Halte Ausschau nach Menschen die dir durch ihre radikale Art & Weise vielleicht sogar Angst machen.
  5. Frag Gott doch einfach genau in diesem Moment wo er dich herausfordern m├Âchte in deinem eigenen Leben ihm Kontrolle abzugeben.
  6. Wenn du in einem Bereich in deinem Leben besonders Probleme hast Gott vertrauen zu schenken & abgeben zu k├Ânnen, frage dich: Was muss ich glauben um Gott hier vertrauen schenken zu k├Ânnen!?

My heart longs for authentic christianity. People who have discovered the cross as a birthplace of intimacy with a loving father and friend. A life laid down for his glory. A life to change the world.

Leave a Comment